Eine gemeinsame Funkübung absolvierten Kirtorfs Jugendfeuerwehren am Sonntag in Heimertshausen. Kombiniert mit einem aktionsreichen und Spaß geballtem Wettkampf waren die Mädchen und Jungen des Kirtorfer Feuerwehrnachwuchses bei insgesamt neun Stationen aktiv.

Neben dem Umgang mit den Funkgeräten mussten die Kinder und Jugendlichen feuerwehrtechnische Aufgaben lösen und sportliche Herausforderungen meistern. So galt es an der Bach Gegenstände über das Wasser zu befördern, eine Saugleitung fehlerfrei aufzubauen sowie Knoten und Stiche der Feuerwehr zu präsentieren.

Nach mehreren Stunden des Wetteiferns ging die Jugendfeuerwehr Wahlen 1 mit über 100 Punkten als Sieger hervor. 

Eine der beiden Gruppen aus Kirtorf belegte den dritten Platz in der Gesamtwertung.

Außer Konkurrenz nahm auch die Bambini-Feuerwehr an dem Wettkampf teil.