Unfall mit PKW und Mähdrescher

 

Die diesjährige Großübung aller Kirtorfer Feuerwehren fand am Samstagnachmittag in Lehrbach statt. Rund 86 Einsatzkräfte von Feuerwehr und DRK probten dabei den Ernstfall. Durch einen Unfall zwischen einem PKW und einem Mähdrescher waren 3 Verletzte, von denen zwei eingeklemmt waren zu versorgen.

 

Bei dem Übungsszenario hatte sich der PKW überschlagen und war auf dem Dach liegen geblieben. Der Fahrer und sein Beifahrer hingen in ihren Gurten im Auto fest. Der Mähdrescherfahrer konnte nicht mehr zeitig bremsen und kam mit dem Vorderrad am PKW zum Stillstand, so dass das Schneidwerk auf dem Auto lag. Die Feuerwehr Lehrbach, die zuerst an der Unfallstelle war rettete den Mähdrescherfahrer, der sich noch auf dem Mähdrescher befand. Die Feuerwehr Kirtorf-Mitte hatte die Aufgabe die Insassen des PKW zu befreien. Unter Führung von Gruppenführer Fabian Sprankel setzte man das Stabfast System ein um den PKW zu stabilisieren und rettete die beiden auf einer Schaufeltrage aus dem PKW.

 

Unter einem Carport wurde vom DRK ein Verbandsplatz errichtet, um die „Verletzten“ zu behandeln. So konnten insgesamt 4 Verletzte übernommen und betreut werden.