Überflutete Keller, überschwemmte Straßen!

97 Unwettereinsätze in der Stadt Kirtorf

 

Mittwochnachmittag, gegen 15.30 Uhr, wurden durch Starken Regen die Freiwilligen Feuerwehren zum Einsatz gerufen. Außer in Gleimenhain waren in jedem Stadtteil Einsätze zu verzeichnen. Der größte Teil war in der Kerngemeinde mit 78 Einsätzen. Hier waren die Straßen, Alsfelder Tor, Grüner Weg, Braugasse, Gemündener Straße, Sand, Erbenhäuser Weg, Marburger Straße und Im Bonnfeld betroffen. Keller auspumpen, Wasser umleiten, Menschen aus Gefahrenbereichen bringen, Sicherungsmaßnahmen, Öltank und Gasflasche bergen waren die Anforderungen.

 

Im Einsatz waren alle 7 Feuerwehren der Großgemeinde. Darüber hinaus waren noch Homberg/Ohm, Nieder-Ofleiden und Erbenhausen im Einsatz. Das THW Marburg und die DLRG Neustadt unterstützten ebenfalls die Einsatzkräfte. Damit auch die Versorgung der Einsatzkräfte gewährleistet war, hatte man den Betreuungszug des DRK alarmiert. Am Mittwoch waren insgesamt 160 Personen im Einsatz und am Donnerstag 44.

 

Bürgermeister Fey war vor Ort und machte sich ein Bild der Lage.