Schwerer Verkehrsunfall bei Ober-Gleen

 6 Verletzte, eine Person eingeklemmt

 

Auf der Bundesstraße 62, von Kirtorf kommend, kam es am Samstag hinter Ober-Gleen zu einem schweren Verkehrsunfall. Es prallten insgesamt drei Autos ineinander und frontal zusammen. Eine schwer verletzte Mitfahrerin wurde im Fahrzeug eingeklemmt. Sie musste von den Frauen und Männern der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Kirtorf mit hydraulischem Rettungsgerät aus dem Unfallfahrzeug befreit werden. „Aufgrund der Verletzungen des Unfallopfers wurde eine sogenannte patientenorientierte Rettung durchgeführt. Dazu musste auch das Dach des Fahrzeugwracks abgeschnitten werden“. Unter Einsatzleitung von Stadtbrandinspektor Heino Becker waren die Feuerwehren aus Ober-Gleen, Heimertshausen, Lehrbach und Kirtorf-Mitte mit insgesamt 34 Einsatzkräften vor Ort.

 

4 Rettungswagen und Notärzte sowie der Rettungshubschrauber Christoph Gießen versorgten die insgesamt 6 Verletzten am Unfallort, hinzugezogen wurde auch der Leitende Notarzt Dr. Robert Ruckelshausen sowie der Organisatorische Leiter des Rettungsdienstes. 2 Streifenwagen der Polizei waren ebenfalls an der Unfallstelle. Vom Einsatzleitfahrzeug der Feuerwehr Kirtorf wurde die Rettungsmaßnahmen koordiniert. Die Bundesstraße musste für die Rettungsarbeiten und Bergung über Stunden gesperrt werden.