Brandeinsatz Gartenhütte und Hecke

 

Gegen 15.39 Uhr wurden die Feuerwehren Gleimenhain, Wahlen, Arnshain und Kirtorf-Mitte alarmiert, Alarmdurchsage: eine Gartenhütte und Hecke im Kirtorfer Stadtteil Gleimenhain brennen. 30 Einsatzkräfte rückten zu dem Brand aus. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, stellte sich heraus, dass eine rund 50 Meter lange und 4 Meter hohe Hecke inmitten von drei Gartenhütten brannte und die Flammen auf die angrenzende Wiese übergriffen.

Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehrleute konnte glücklicherweise verhindert werden, dass die Flammen auf die Gartenhütte übergreifen, eine angekokelte Gartenhütte konnte schnell abgelöscht werden. „In einer der Gartenhütte befanden sich Gasflaschen. Das hätte schlimm ausgehen können“, schilderte Einsatzleiter und stellvertretender Stadtbrandinspektor Julian Schneider. Unter Atemschutz wurden die Flammen schnell abgelöscht, die Gasflaschen entfernt und mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. Ein RTW stand in Bereitschaft. Das DRK Kirtorf wurde zur Versorgung der Feuerwehr mit Wasser hinzugezogen.