Kurz nach Mitternacht 2 Einsätze für die FF Kirtorf-Mitte hintereinander

 

 

Kurz nach Mitternacht wurden die Feuerwehren der Stadt Kirtorf zur Hilfe gerufen. Auf einer Landesstraße L 3071 in Richtung des Stadtteiles Wahlen war ein Motorradfahrer verunglückt. „Am Unfallort lag lediglich das Unfallwrack, vom Fahrer fehlte jede Spur“, "ca. 70 Meter entfernt wurde ein Schuh gefunden" so ein Sprecher der Feuerwehr. Während die Besatzungen eines Notarzteinsatzfahrzeuges und eines Rettungswagens in Bereitstellung standen, suchten die Feuerwehrwehren von Wahlen und Kirtorf, mit Suchscheinwerfern und einer Wärmebildkamera ab. In etwa 1,5 Kilometer Entfernung vom Unfallort konnte der Fahrer aufgefunden und dem Rettungsdienst übergeben werden.

 

Den Feuerwehrleuten blieb nach der erfolgreichen Suche nicht viel Zeit, noch im Gerätehaus, wurden sie zum nächsten Einsatz alarmiert. An der Bundesstraße 62, in der Nähe eines Wohnhauses, stand ein PKW in Flammen. Es handelte es sich um ein am Straßenrand geparktes Fahrzeug. Die Flammen konnten von einem Feuerwehrtrupp unter Atemschutz rasch abgelöscht werden, ein Übergreifen auf das Wohngebäude konnte verhindert werden.