Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr

 -  28 Einsätze im Jahr 2015 -

 

v.l. Wehrführer Horst Köhler, Jugendwart Jochen Schneider, I. Vorsitzender Torsten Blenk, SBI Heino Becker

 

Vorsitzenden Torsten Blenk berichtete, dass der Mitgliederstand am 31.12.2014 287 betrug. Es gab im Berichtsjahr 4 Ausscheidungen durch Tod, 4 Austritte und 7 Neuzugänge, dies ergibt einen neuen Mitgliederstand von 286, davon 3 Ehrenmitglieder.   

Am 11.04.2015 fand die gemeinsame Jahreshauptversammlung der Feuerwehren der Stadt Kirtorf in Kirtorf statt. Dabei wurden der Kamerad Fabian Sprankel zum Löschmeister befördert. Den Kameraden Matthias Sprankel und Günter Wagner wurde das bronzene Ehrenzeichen des Bezirksfeuerwehrverbandes verliehen. Den Kameraden Georg Schöne und Matthias Sprankel wurde für 30 Jahre aktive Tätigkeit und dem Kameraden Antoine Mansueto für 10 Jahre aktive Tätigkeit in der Einsatzabteilung der Feuerwehr eine Anerkennungsprämie des Landes Hessen überreicht. 

Am 11.06.2015 nahm eine Mannschaft der Feuerwehr an den Stadtmeisterschaften im Elfmeterschießen in Ober-Gleen teil. 

Am 05.09.2015 nahmen insgesamt sechs Kameraden der Einsatzabteilung sowie drei Kameradinnen der Jugendfeuerwehr am Heimertshäuser Waschteichlauf teil, nachdem in den beiden Jahren zuvor bereits einzelne Kameraden an der Veranstaltung teilnahmen. Dank der intensiven Vorbereitung der Trainingsgruppe durch die Trainerin Tanja König gelang es den Kameradinnen und Kameraden bei der Veranstaltung die Vorjahreszeiten zu verbessern. Besonders zu erwähnen gilt es in diesem Jahr die Kameraden Heiko Korell und Fabian Sprankel, die die ca. 6 km lange Strecke unter vollem Atemschutz gewalkt sind und dabei noch jeweils den Gesamtsieg in ihren jeweiligen Altersklassen erreichen konnten.

Am 10.11.2015 wurde mit zwei Mannschaften am Vereinspokalschießen des Schützenvereins teilgenommen. Dabei wurde der Kamerad Günter Wagner mit 94 Ringen Schützenkönig der Jedermannsklasse und führte damit seine Mannschaft zum 3. Platz der Gesamtwertung. 

Die Einsatzabteilung war insgesamt 28 mal im vergangenen Jahr im Einsatz.  

Die Einsätze gliedern sich in 6 Brandeinsätze und 17 Hilfeleistungen und 5 Brandschutz-erziehungen/Brandschutzaufklärungen, wobei der spektakulärste, der Großbrand in Arnshain, an unserem Patenschaftsjubiläum war.

 

Neben den regelmäßigen Übungen wurden im Jahr 2015 auch wieder besondere Aus- und Fortbildungsmaßnahmen durchgeführt.  

So fanden zwei Streckendurchgänge für Atemschutzgeräteträger auf der Atemschutzstrecke in Alsfeld statt.  

Die Aktivitäten wurden  von Wehrführer Horst Köhler sehenswert wieder gegeben und mit einer Power Point Präsentation untermalt. 

Christian Decher der Jugendwart 2015 der FF Kirtorf-Mitte berichtete von den Aktivitäten der Jugend im vergangenen Jahr.  Der  aktuelle Mitgliederstand der Jugendfeuerwehr betrug am 31.12.2015 19 Mitglieder. Davon sind 6 Mitglieder Weiblich und 13 Mitglieder Männlich.

 

Im Jahr 2015 konnte 1 neues Mitglied aufgenommen werden und es gab keine Austritte so Decher.

Der Kassenbericht von Rechner Andreas Schuster wurde von den Kassenprüfern bestätigt, so dass die Versammlung den Vorstand einstimmig entlastete.

Bei den Vorstandswahlen wurden der I. Vorsitzende Torsten Blenk und sein Stellvertreter Wolfgang Christ sowie Wehrführer Horst Köhler wiedergewählt. Zum stellvertretenden Wehrführer wurde Fabian Sprankel einstimmig gewählt. Der bisherige stellv. WF begleitet nun den Posten des Beisitzers. Alle anderen Vorstandsmitglieder wurden einstimmig bestätigt.

Am 11.09.2015, wurde eine Brandschutzerziehung und Aufklärung für Hochbegabte mit Eltern, in Marburg durchgeführt. 4 Kamerdinnen und Kameraden waren, mit Fachbereichsleiterin Susanne Sturm nach Marburg gefahren um hier ihr Wissen weiter zu geben. Über diese BE wurde im MinD Magazin (Mensa in Deutschland) berichtet.

Wehrführer Köhler konnte dem neuen Jugendwart Jochen Schneider die Ernennungsurkunde überreichen.

Bürgermeister Künz überbrachte die Grüße Stadt. Die Stadt Kirtorf unterstützt sowohl die Anschaffungen durch die Vereine, aber auch die Anschaffung von Fahrzeugen und den An- und Umbau von Gerätehäusern. Danach schloss sich der Stadtbrandinspektor Heino Becker an, der allen Geehrten. Er legte die Zahlen der Großgemeinde vor. Zur Zeit seien 182 Aktive in der Großgemeinde tätig. Demnächst stünden die Fahrzeugbeschaffung in Heimertshausen und der Anbau der Feuerwehr Wahlen an. Elke Schneider die I. Vorsitzende des DRK bedankte sich für die gute Zusammenarbeit.

v.l. Hermann Strempel, Martin Weiß, Wilhelm Pauli, Hans Müller, Karl Heinrich Laudon, Reinhard Stumpf, Konrad Lather, Otto Wolf, Helmut Strempel, I. Vors. Torsten Blenk

 

Der neue Vorstand: v.l. Ernst Sprankel, Wilhelm Pauli, Marco Schneider, Antoine Mansueto, Andreas Schuster, Jochen Schneider, Heiko Korell, Horst Köhler, Stefan Kling, Torsten Blenk, Günter Wagner, Thomas Ochs, Wolfgang Christ. Es fehlen Fabian Sprankel, Matthias Sprankel, Burkhardt Scheld und Volbert Zettlitzer.