Ein Auto, vier Mülltonnen und eine Hausfassade standen am Sonntag in Kirtorf in Flammen. Das Feuer brach in den Mittagsstunden auf einem Grundstück auf der Dreispitz aus, die Ursache ist noch unklar. Zur Bekämpfung des Brandes eilten die Freiwilligen Feuerwehren Kirtorf-Mitte und Lehrbach zur Hilfe. 

Die Kameraden konnten die Flammen rasch ablöschen und eine Ausbreitung auf das komplette Wohnhaus verhindern. Für den Löscheinsatz war ein Feuerwehrtrupp unter Atemschutz mit einem Strahlrohr mit Netzmittel im Einsatz. Wie ein Feuerwehrsprecher schilderte, musste für die Brandbekämpfung die Motorhaube des Fahrzeugs mit einem hydraulischen Spreizer aufgebrochen werden. Fahrzeug und Gebäude wurden noch mit einer Wärmebildkamera überprüft.