Räumungsübung im Kindergarten Kirtorf "Unter´m Regenbogen"

 

Am Mittwoch fand die Räumungsübung im Kindergarten „Unterm Regenbogen“ statt. Bei der Brandschutzerziehung wurde alles vermittelt bei dieser Übung musste dann das Erlernte angewendet werden. Der Tag und die Uhrzeit waren jedoch bei den Erzieherinnen nicht bekannt. Um 09.30 Uhr trafen sich 19 Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden im Gerätehaus Kirtorf. Ein Großteil hatte sich extra Urlaub genommen um bei der Übung dabei zu sein. Im Toilettenbereich wurde eine Nebelmaschine eingeschaltet, so dass der Rauch entweder entdeckt werden musste oder der Hausalarm reagieren musste. Nachdem der Rauch entdeckt worden war, mussten die Kinder zum Sammelplatz hinter das Gebäude gebracht werden. Selbst die ganz kleinen (U3) wurden super, von den Erzieherinnen, evakuiert. Aber es musste auch der Notruf zur Leitstelle abgesetzt werden. Als dann die Feuerwehr nach 4 Minuten eintraf, meldete sich der Einsatzleiter Heino Becker bei der Kindergartenleitung am Sammelplatz und erkundigte sich nach der Lage. Es waren alle Gruppen vollständig am Sammelplatz, es waren zum Zeitpunkt des Alarms keine Firmen oder andere Personen im Gebäude. Die in Zugstärke angerückte Feuerwehr baute eine Wasserversorgung auf und ging, unter Atemschutz, zur „Brandbekämpfung“ in das Gebäude. Ein Überdrucklüfter wurde zum Einsatz gebracht um den Rauch zu vertreiben. Abschließend wurde sowohl vom Kindergarten als auch von der Feuerwehr eine gelungene Übung bescheinigt. Die Ausrüstung der Atemschutzgeräteträger durfte angeschaut werden und von der FBL Susanne Sturm wurden noch Gummibärchen an die Kinder verteilt.